[Serienkritik] Shameless - Staffel 1

http://www.bedroomdisco.de/wordpress/wp-content/uploads/shameless_season_1_bild_1.jpeg




Genre Drama, Comedy
Darsteller William H. Macy, Emmy Rossum, Cameron Monaghan, Joan Cusack, Justin Chatwin, Jeremy Allen White, Laura Wiggins, Shanola Hampton, Steve Howey, Emma Kenney, Ethan Cutosky
Produktion John Wells, Warner Bros. Television, Showtime Networks Inc.
Folgen 12 - jeweils zwischen ca. 41 und 58 Minuten



Frank Gallagher ist alleinerziehender Vater von sechs prachtvollen Kindern - die allerdings wirklich das Beste sind, was der alkoholkranke Tunichtgut jemals hinbekommen hat.
Seine Tage und Nächte verbringt Frank am liebsten in der Kneipe seines besten Freundes Kevin, wo er regelmäßig seine knapp bemessene Invalidenrente in Hochprozentigem anlegt, und noch lieber in den Armen einer Frau - denn Frank ist noch dazu ein notorischer Schürzenjäger. Zusammengehalten wird die Familie von Franks ältester Tochter Fiona, die sich nicht nur rührend um ihre jüngeren Geschwister kümmert, sondern die Familie auch mit allerlei Nebenjobs über Wasser hält. In dieser kniffligen Lage grenzt es schon an ein Wunder, wenn ein Tag bei den Gallaghers ohne kleine oder größere Katastrophen vergeht... Quelle: foxchannel


Shameless ist eine sehr überraschende und gelungene Serie. Obwohl einige Szenen etwas schamlos wirken, hat Shameless doch trotzdem irgendwie seinen eigenen Charme, dem ich sofort verfallen bin.
Hervorzuheben ist, dass der Cast wirklich unglaublich ist! Die vielen Darsteller spielen ihre Rollen so super gut und man hat sofort das Gefühl, dass man die Charaktere irgendwoher kennt. Sie erscheinen einem einfach so sympathisch und angenehm und machen alle im Laufe der Serie ihre eigene Entwicklung durch und haben währenddessen mit der ein oder anderen Schwierigkeit zu kämpfen. Sie alle sind wie schon gesagt total sympathisch - allen voran Fiona, die sich rührend um ihre kleinen Geschwister kümmert und erst an zweiter Stelle an sich denkt und mit der man als Zuschauer super mitfühlen und ihre Höhen und Tiefen mit ihr durchleben kann. Aber auch Frank als alkoholabhängiger Vater ist für einige Lacher und Dramen immer zu haben und mischt die Serie ordentlich auf. Auch all die anderen Geschwister von Fiona sind allesamt großartig als Darsteller und als Charakter ausgewählt worden: Lip, Ian, Debby, Carl und Liam sind auf ihre eigene Weise interessant und sympathisch und machen die Serie großartig.
Die Serie ist wirklich eine spannende Mischung. Durch den trockenen Humor, aber auch die brutale Ehrlichkeit und die bizarren Momente zwischendurch ergibt sich eben ein wunderbarer Mix aus Tragik und Komödie, der immer wieder vom einen Extrem in das andere rutscht, dabei aber für den Zuschauer nie zu übertrieben, zu unglaubwürdig oder zu aufgesetzt wirkt. Ohne zu sehr moralisch sein zu wollen, zeigt Shameless trotzdem knallhart die Wahrheit und einige doch etwas unmoralische Zustände am Rande der Gesellschaft. Dabei geht es nicht immer zivilisiert zu - es wird auch schnell mal schamlos, niveaulos, aber auch lustig. Das ganze erhält dadurch einfach nur eine wundervolle Unvorhersehbarkeit und macht Spaß beim Zuschauen. Und obwohl eigentlich nichts unglaublich spannendes oder cliffhangermäßiges geschieht, so fühlt man sich doch nach jeder Folge irgendwie dazu gezwungen, auch noch die nächste Folge zu schauen. Man wird eben immer und immer tiefer in die Welt der Gallaghers gezogen und leidet und lacht mit ihnen. 
So ist es kein Wunder, dass ich dann recht enttäuscht war, dass die erste Staffel nach nur 12 Folgen schon zu Ende war. Glücklicherweise gibt es ja aber noch vier weitere Staffeln, die ich mir wahrscheinlich bald noch anschauen werde. Vor allem das traurige Ende verleitet zum sofortigen Anschauen der zweiten Staffel und macht definitiv Lust, wieder in die chaotische Welt der Gallaghers einzutauchen.
Die Serie macht mit ihren toll gespielten und geschriebenen Charaktere und dem Mix aus Drama und Komödie wirklich Spaß und hat mich mit sich gerissen. Denn trotz einigen schamlosen Szenen wurde ich doch in die Welt der Gallaghers entführt...

Kommentare:

  1. Du machst mir wirklich Lust auf die Serie, die hört sich auch echt geil an. Kommt auf meine Want - to - see Liste :D Die ist inzwischen so lang, ich weiß gar nicht, wann ich das alles gucken soll ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, das kenne ich. :D Aber Shameless ist wirklich toll, auch wenn es wie der Titel schon sagt, teilweise echt schamlos und erschreckend ist. ^^

      Löschen
    2. Mir fehlt nur noch eine Folge von Staffel 3 ... dank dir bin ich auf die Serie gekommen und die letzten Tage so hart am Durchsuchten :D Danke dafür ♥

      Löschen
    3. Ui, da bist du aber sehr schnell sehr weit gekommen! :D Freut mich, dass ich dich süchtig gemacht habe! :P ♥

      Löschen
    4. #gallavich ♥ ♥ ♥
      Ich hab die Serie jetzt schon eine ganze Weile durch und fiebere wie wild darauf hin, dass die 5te Staffel hier in Deutschland endlich rauskommt. So weit ich weiß ist es ja am 25. Mai soweit, oder? "Shameless" hat es tatsächlich geschafft, in die Top 3 meiner Lieblingsserien aufzusteigen. Herzlichen Glückwunsch! Ich bin so ein Suchti und Fan und versuche wirklich jeden damit anzufixen hahaha :D

      Löschen
    5. Oha, das ging ja wirklich schnell! Und noch dazu in deiner Top 3! :D
      Meinst du auf DVD? Soweit ich weiß, ist erst im Mai die vierte Staffel rausgekommen und für die fünfte ist noch nichts angekündigt, aber die fünfte soll glaube ich tatsächlich im Mai im Pay-TV laufen...

      Löschen