[Serienkritik] Revenge - Staffel 1

http://i1.weltbild.de/asset/vgw/revenge-staffel-1-072587821.jpg



Preis ca. 20€
Schauspieler Nick Wechsler, Joshua Bowman, Gabriel Mann, Madeleine Stowe, Emily VanCamp, Henry Czerny, Connor Paolo, Christa B. Allen, Ashley Madekwe
Produktion Randall Zisk, Phillip Noyce,Sanford Bookstaver, Eric Laneuville, Jamie Babbit, Kenneth Fink, J. Miller Tobin, Matt Earl Beesley, Bobby Roth, Tim Hunter, Matt Shakman, Bethany Rooney
Folgen 22 - jeweils ca. 40 Minuten


Emily Thorne erscheint über den Sommer hinweg in den Hamptons und mietet sich ein Strandhaus in unmittelbarer Nähe des Graysons Anwesen. In Wirklichkeit handelt es sich bei Emily um Amanda Clarke, deren Vater, David Clarke, für ein Verbrechen, das er nicht begangen hatte, zu lebenslanger Haft verurteilt wurde als Emily noch ein Kind war. Durch die Haftstrafe wurden er und Amanda separiert und David verstirbt durch ein Attentat auf ihn im Gefängnis.
Als Erwachsene möchte sich Emily nun an allen Menschen rächen, die in die Verschwörung rund um ihren Vater involviert waren. Ihr Hauptziel ist Victoria Grayson, Matriarchin der Grayson Familie, welche eine Liebesbeziehung zu ihrem Vater führte. Die Sendung fokussiert sich hierbei überwiegend auf Emilys/Amandas Pläne um die Schuldigen zu Fall zu bringen. Im Laufe der Zeit entdeckt sie diverse Informationen über die Vergangenheit ihres Vaters, wodurch sie des Öfteren gezwungen ist, ihre Vorhaben zu überarbeiten oder zu verwerfen. Eine wichtige Rolle spielt hierbei auch die „Doppelte-Unendlichkeits“-Box, die ihr Nolan Ross überreicht und wichtige Unterlagen, wie die Gefängnistagebücher ihres Vaters beherbergt. Quelle: wikipedia

Zuallererst ist zu nennen, dass die Handlung einfach genial ist! Die Mischung aus Mystery, Krimi und Drama ist einfach atemberaubend spannend! Denn die Rache ist schließlich süß, oder nicht? Emily rächt sich an allen Menschen, die durch eine Verschwörung ihren Vater unschuldig ins Gefängnis gebracht haben und kurz nachdem sie in den Hamptons ankommt, bricht auch schon das Chaos gepaart mit Drama aus. Allerdings ist zu sagen, dass die ganze Zeit über völlig unvorhersehbare Dinge passieren und es immer wieder eine neue Racheaktion gibt, die die vorherige übertrumpft. 
Schon die erste Folge hat mein Interesse erweckt, denn zuerst wird eine höchst interessante und verwirrende Szene eines erschossenen Mannes vorgestellt, die dann später im Verlauf der Serie aufgeklärt wird - auch der Schütze wird entlarvt. Und da kommt echt einiges an Spannung zusammen und ich wurde richtig süchtig nach der Serie. Zuerst war ich allerdings sehr verwirrt und habe (shame on me :D) erst einmal gegoogelt, wie es weitergeht. Bitte macht das nicht, denn so wird die Serie einfach viel spannender! So ist man immer gespannt, welches Opfer sich Emily als nächstes herauspickt und welches schreckliche Schicksal sie sich dann für die jeweilige Person ausdenkt. Opfer waren Journalisten, Pseudo-Zeugen und Richter, die alle im Prozess von Emilys Vater entweder die Wahrheit verschwiegen oder verdrehten. So denkt sich Emily beispielsweise Bestrafungen wie Hausverbrennungen, Entehrung und für den Rest des Lebens währende Schmach aus. Und was natürlich noch viel spannender ist, ist die ständig an einem nagende Frage, ob Emilys Rachezug zu Ehren ihres Vaters auch wirklich gelingt oder ob er eines Tages doch aufgedeckt wird...
Was ich außerdem sehr mochte, waren die Einblendungen aus Emilys Vergangenheit, die die Geschichte einfach viel besser unterstützt und deutlicher gemacht haben. Ich mag auch sonst sehr gerne solche Vergangenheitsfetzen, denn sie steigern oft deutlich die Spannung und zeigen einen besseren Einblick in das Leben des jeweiligen Charakters, dem man dann oftmals mehr Sympathie entgegenbringt.
Neben Emily lernen wir aber natürlich noch einige andere Charaktere kennen. Allerdings finde ich, dass anfangs einfach so viele verschiedene Namen existierten, dass man die Namen überhaupt nicht den Personen zuordnen konnte. Dies hat sich aber nach den ersten drei oder vier Folgen gelegt. Emily ist eine sehr strategische, berechnende Protagonistin, die ich trotz ihrer Rachesucht ganz gerne mag. Aber auch Nolan, das stille Helferlein, habe ich lieb gewonnen. Natürlich sind auch Victoria und Conrad Grayson zu erwähnen, die die Hauptschuld an der unrechtsmäßigen Verhaftung von Emilys Vater tragen und ein eingeschweißtes, tückisches Team sind. Jede Schade, die über sie kommt, versuchen sie abzuwenden, sei es durch Erpressung oder durch Geheimhaltung von Daten. Und dann ist da noch Daniel, der Sohn von den beiden, der immer wieder auf Emilys Racheradar landet. Mehr möchte ich an dieser Stelle über andere Charaktere aber nicht verraten... :) 
Nach dieser Serie sollte man auf jeden Fall wissen, wie man zum Kriminellen wird - das steht fest! :D Aber was mich sehr erschreckt hat, ist, wie leicht Emily sich darauf einlässt, Eigentum und sogar Leben zu zerstören. Natürlich ist das nur eine Serie, aber es ist doch erschreckend. Einfach so eine Waffe in einem Schrank oder unter einem Kissen? Natürlich, wer macht das nicht? Einfach mal in Computer, Kameras und Handys hacken? Natürlich, kein Problem! Mir selbst ist das nicht auf den ersten Blick aufgefallen, aber jetzt wo ich darüber nachdenke, finde ich das wirklich schockierend.
Eine wirklich sehr tolle Serie, vor allem sehr spannend und unberechenbar! Die vielen Charaktere sind mir wirklich sympathisch geworden und ich hoffe, es wird irgendwann mal eine Spin-Off-Serie für Nolan geben. ^^ Die so unterschiedlichen Racheakte Emilys sind immer wieder spannend - genauso wie die gesamte Serie. I like!

Kommentare:

  1. Ich weiß noch, dass ich damals ganz angetan war von der Ankündigung auf VOX und die ersten Folgen auch richtig gerne geguckt hat. Andererseits hasse ich es aber, Serien nur einmal wöchentlich oder so sehen zu können. Da warte ich lieber, bis die Staffelboxen erschienen sind und kauf mir diese dann :p
    Ich habe bei "Revenge" dann einfach viel zu schnell den Faden verloren, aber vielleicht sollte ich der Serie nochmal eine Chance geben.

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe vor kurzem die ersten drei Staffeln der Serie gesehn und war beeindruckt. Ich muss sagen dass das ganze wirklich eine der besten Serien ist. Meine Lieblingsperson ist auf jeden Fall Nolan Ross der finde ich wie du schon sagst eine Spinn Off Serie absolut verdient

    AntwortenLöschen